Ansbach | Stressblocker und Fitnesspartner

Foto: KKH

Haustiere fördern die körperliche und seelische Gesundheit von Jung und Alt und steigern das Wohlbefinden, das sagt Horst Gentner von der KKH in Ansbach. Gerade im Winter sorgen vor allem Hunde dafür, dass ihre Besitzer nicht nur im Warmen bleiben, sondern bei Wind und Wetter vor die Tür gehen und sich bewegen. Das stärkt in der Erkältungszeit das Immunsystem und fördert Herz und Kreislauf. Außerdem wirkt sich die körperliche Aktivität auch positiv auf den Verlauf chronischer Erkrankungen aus, wie zum Beispiel Diabetes und Bluthochdruck. Ein weiterer Pluspunkt: laut wissenschaftlichen Studien senken Haustiere auch Stresshormone, so die Ansbacher Krankenkasse. Auch für die Entwicklung von Kindern sind Haustiere wichtig, sie lernen im Umfang mit den kleinen Lebewesen Verantwortung, Rücksicht und Empathie.