Ansbach | Was wird mit den Barton-Barracks?

Symbolbild

Die US-Armee sorgt momentan in Ansbach für ziemliche Verwirrung – in diesem Fall aber nicht wegen ihrer umstrittenen Hubschrauberflüge. Sondern es geht um die Barton Barracks. Bislang hieß es: Die US-Armee wird 2021 die Kaserne räumen. Jetzt könnten diese Pläne auf Eis liegen. Bei einem Termin der Stadt in der Münchner Staatskanzlei heißt es nämlich plötzlich, die US-Armee werde das Kasernengelände nicht räumen. Baureferent Jochen Büschl erfährt es allerdings nur aus mündlicher Quelle. Das würde wichtige Pläne in Ansbach durchkreuzen. Die Hochschule möchte auf dem Kasernengelände ja gerne einen zweiten Campus errichten mit Studentenwohnungen. Bei der Army selbst geht man laut einer Sprecherin auch davon aus, dass die Barton-Barracks frei werden. Die Verwirrung ist damit komplett.