Ansbach/Weißenburg | Arbeitslosenquote bleibt stabil

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Im Juli bleibt die Arbeitslosenquote für den Agenturbezirk Ansbach und Weißenburg – Gunzenhausen unverändert zum Vormonat. In absoluten Zahlen sind aber im Bereich Ansbach fast 30 Menschen mehr auf der Suche nach Arbeit. Das sei in den Sommermonaten nichts Ungewöhnliches, sagt Wolfgang Langer, der stellvertretende Leiter der Agentur für Arbeit Ansbach – Weißenburg.

Das seien vor allem junge Menschen, die sich nach der Ausbildung bei der Arbeitsagentur melden, bevor sie dann entweder eine neue Beschäftigung aufnehmen oder eine Weiterbildung oder einen weiteren Schulbesuch bzw. auch ein Studium beginnen. Das sei ein ganz klassischer Verlauf für die Monate Juli und August. Die Arbeitsagentur rechnet damit, dass ihnen diese jungen Leuten nicht lange erhalten bleiben. Weil sie gut ausgebildet sind werden sie auf dem Arbeitsmarkt auch nachgefragt, so Wolfgang Langer.

Insgesamt waren im Juli in Stadt und Landkreis Ansbach etwas mehr als 3.100 Personen arbeitslos gemeldet, im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen waren es über 1.300.