Ansbach | Wer war der Täter?

Fotos: Zeynel Dönmez

Wer war der Messer-Angreifer am Ansbacher Bahnhof? Das versucht die Polizei aktuell mit einer intensiven Ermittlungsarbeit zu klären. Bis jetzt ist nur klar, dass es sich um einen 30-Jährigen handeln soll, der wohl vor seiner Tat „Allahu Akbar“ gerufen hat. Wie berichtet, geht der Mann auf mehrere Passanten mit einem Messer los. Die Polizei kann ihn innerhalb weniger Minuten in der Draisstraße stellen. Als er auch sie angreift, kommt es zum polizeilichen Schusswechsel. Der Angreifer stirbt infolgedessen. Bei den Passanten besteht keine Lebensgefahr.

Es gibt ja auch unbeteiligte Zeugen, die sagen der Mann habe „Allahu Akbar“ gerufen, was bedeutet das jetzt für die Ermittlungsarbeit? Frage an Polizeisprecher Michael Konrad:

Für heute plant die Polizei noch eine Pressekonferenz, hier sollen weitere Einzelheiten bekannt gegeben werden.

Die Polizei bittet die Bevölkerung außerdem um Hilfe: Sollten Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort oder aus der unmittelbaren Umgebung der Tat vorhanden sein, sollen die über ein Upload-Formular hochgeladen werden. Hier der Link dazu: https://medienupload-portal03.polizei.bayern.de