Ansbach | Zirkus darf mit Wildtieren kommen

Symbolbild

Erfolg für den traditionsreichen Zirkus Krone vor dem Ansbacher Verwaltungsgericht. Er darf Ende Oktober für ein Gastspiel nach Ansbach auf das Messegelände kommen. Wie berichtet hatte ja der Stadtrat im vergangenen Jahr mit knapper Mehrheit ein Verbot für Zirkusse mit Wildtieren verhängt. Dagegen ist Krone jetzt per Eilantrag wegen Diskriminierung und des Eingreifens in die Berufsfreiheit vorgegangen und hat vorerst auch Recht bekommen. Der Pressesprecher des Verwaltungsgerichts, Dr. Alexander Heinold:

„Die Stadt Ansbach hat die Möglichkeit binnen von 14 Tagen Beschwerde zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof einzulegen. Das wird dann dort entschieden werden. Wie das ist, wie das ausgeht ist natürlich offen, grundsätzlich. Aber man kann so sagen, dass in vergleichbaren Fällen in aller Regel die Zirkusbetreiber gewonnen haben. Es gab einen anderen Fall vor dem VG München, da war es so, die hatten einen auffälligen Elefanten, der auch bereits Menschen angegriffen hatte.“