Ansbach | Zoff um Raubtier- und Exotenasyl

Beim Ansbacher Bund Naturschutz gibt es Zoff. Auslöser ist die Frage, wo das Raubtier- und Exotenasyl eine neue Bleibe finden könnte. Hannes Hüttinger hat als Vereinsvorsitzender einen Platz in einem Ansbacher Waldgebiet vorgeschlagen: der sogenannten Feuchtlach. Gleichzeitig gehört Hüttinger zum Vorstand des Ansbacher Bund Naturschutz. Doch der Kreisverband ist strikt gegen den Standort. Darum hat Hüttinger sein Amt jetzt hingeschmissen: