Ansbach | Zu jung fürs Fahren

Symbolbild

Die Polizei in Ansbach hatte da offenbar den richtigen Riecher. Am späten Abend wollen sie einen großen Mercedes kontrollieren. Der Fahrer fährt zunächst zügig weiter. Als er dann doch anhält, rutscht er auf den Beifahrersitz. Bei der Kontrolle gibt der 17-jährige Schüler aber zu, überhaupt keinen Führerschein zu besitzen. Der große Mercedes gehört seiner Mutter. Die aber hat geschlafen und von der Spritztour ihres Sohnes überhaupt nichts mitbekommen.