Arberg | Radler rammt Reh

Symbolbild

Wildunfälle gibt es ja öfter auf Mittelfrankens Straßen, so einer wie jetzt in Arberg geschieht aber nur selten: Ein Fahrradfahrer ist in der Dunkelheit Richtung Kemmathen unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn quert. Er rammt das Reh und stürzt mit dem Gesicht auf die Straße. Möglicherweise war das Reh auch etwas benommen. Denn als ein Ersthelfer zu dem Fahrradfahrer kommt, sieht er das Reh noch neben ihm sitzen. Erst dann trabt es davon. Der Fahrradfahrer kam ins Gunzenhauser Krankenhaus.