Aurach | Der internationalste Führerschein aller Zeiten

Symbolbild

Ein dreister Wiederholungstäter ist jetzt der Ansbacher Verkehrspolizei ins Netz gegangen. Die Beamten kontrollieren den 29-jährigen Berufskraftfahrer an der Rastanlage Frankenhöhe-Süd. Er stammt ursprünglich aus Osteuropa, lebt aber seit drei Jahren in Würzburg. Er zeigt den Polizisten einen rumänischen Führerschein, der aber in Moldawien ausgestellt wurde. In Deutschland gilt er nicht. Es stellt sich heraus, dass der Mann schon mehrmals aufgefordert wurde, seine Fahrerlaubnis umschreiben zu lassen. Die Fahrerkarte seines LKW beweist, dass er schon monatelang so durch die Gegend fährt. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.