Bad Windsheim | Bürgerbegehren Center Parcs: Sorge vor schnellem Nein

Symbolbild

Wenn es um das geplante Center-Parcs Feriendorf am Brombachsee geht, haben sich die Fronten ziemlich verhärtet. Einige Politiker aus der Region und Bezirksräte warnen jetzt vor einem zu schnellen Nein. Vor allem wenn es um das Bürgerbegehren am 30. Mai geht. Ein Nein würde den Prozess der demokratischen Bürgerbeteiligung schon zu Beginn abtöten, heißt es da zum Beispiel. Sollte die Hälfte der Wahlberechtigten am Bürgerbegehren teilnehmen (das sind etwa 650) und sich davon eine knappe Mehrheit gegen Center Parcs entscheiden, beerdige man das Projekt noch bevor mit den Planungen begonnen werden kann. Das Szenario sollte nicht passieren, sagten jetzt Landtagsabgeordneter Alfons Brandl, Bezirksrat Hans Popp und Pfofelds Bürgermeister Huber bei einem Besuch auf dem Gelände. Ein Bürgerentscheid bedeute kein endgültiges Ja. Es gehe zunächst nur darum, ein Bebauungsplanverfahren einzuleiten. Man habe auch danach noch die Chance, das Projekt abzulehnen, so Bürgermeister Reinhold Huber.