Bad Windsheim | Einmaliger Traktor an Freilandmuseum gespendet

 

Einen ganz besonderen Traktor hat es jetzt für das Freilandmuseum Bad Windsheim gegeben. Der „Zugvogel“ ist ein Oldtimer und Marke Eigenbau. Rosalinde Schmidt aus Bernhardswinden hat ihn dem Museum gespendet. Ihr Vater und dessen Schwiegervater haben den Traktor in den Jahren 48/49 nach dem zweiten Weltkrieg selbst gebaut. Gut ein Jahr lang haben die beiden an der Maschine gearbeitet. Bis der Zugvogel 1949 dann das erste mal gestartet wurde. Jetzt darf sich das Freilandmuseum Bad Windsheim über das 20 PS-starke Unikat freuen.