Bad Windsheim | Für ein Winter-Wunderland

Symbolbild

Es soll eine weihnachtliche Atmosphäre für ein Winter-Wunderland in Bad Windsheim werden. Im Juli bei 30 Grad und mehr schwer vorstellbar. Aber der Stadtrat in Bad Windsheim hat jetzt den Weg frei gemacht für eine einheitliche Beleuchtung im Winter. Lichterketten in den Bäumen, leuchtende Sterne an Gebäuden und Fensterbeleuchtung für den Klosterchor. Wichtig dabei ist wohl, dass nicht zu dick aufgetragen wird. Die neue Weihnachtsbeleuchtung soll „ganz dezent“ sein, so Bad Windsheims Bürgermeister Jürgen Heckel.