Bad Windsheim | Theater auf Etappen

Winterwandeltheater „In alter Freundschaft“
©Freilandtheater
Foto: Elke Walter

Beim Stück „In alter Freundschaft“ vom Freilandtheater Bad Windsheim sind vor allem die Zuschauer gefragt. Denn die müssen der Geschichte auf die Spur gehen… und das im wahrsten Sinne des Wortes. In Gruppen werden die Zuschauer über das Gelände des Freilandmuseums geführt und laufen so von Schauplatz zu Schauplatz. Worum es geht, weiß Regisseur Christian Laubert:

„In unserem Stück tauchen im Örtchen eines Tages Briefe auf, geschrieben von einem der vor 11 Jahren im Hochwasser um’s Leben gekommen ist. Dessen Leiche aber nie gefunden wurde. Jetzt fragen sich natürlich alle: Ist der am Ende damals gar nicht gestorben, sondern ist nur verschwunden und taucht jetzt wieder auf? Und was bezweckt er mit diesen Briefen? Will er sich an denen rächen, die ihm damals unrecht getan haben? Oder erlaubt sich hier jemand vielleicht einen Scherz? Und wir als Zuschauer erlaufen uns die Auflösung.“

Heute (10.01.) feiert das Stück Premiere und ist noch bis zum 16. Februar im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim zu sehen.