Bayreuth/Nürnberg | Sophia kann beigesetzt werden

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Rund zweieinhalb Monate nach ihrem gewaltsamen Tod kann die Studentin Sophia beigesetzt werden. Die Bayreuther Staatsanwaltschaft hat den Leichnam freigegeben. Erst vor kurzem hatten die spanischen Ermittler die Leiche nach Deutschland überführen lassen. Die 28-Jährige aus Amberg wollte Mitte Juni von Leipzig in Richtung Mittelfranken trampen. Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde sie von einem LKW-Fahrer an einer Tankstelle an der A9 in Sachsen mitgenommen. Er soll sie in Oberfranken umgebracht haben.