Bechhofen | Papas Auto geschrottet

Symbolbild

Ein 15-Jähriger hat anscheinend Papas Auto zu Schrott gefahren. Der Junge hat sich laut Polizei den Zweitschlüssel seines Vaters genommen. Mit seinem Freund sei er dann zur Arbeitsstelle seines Vaters gefahren, steigt in den Wagen und fährt los. Aber schon nach 150 Metern verliert er die Kontrolle über das Auto, kommt von der Fahrbahn ab, durchbricht einen Metallzaun und prallt in ein Gebäude. Danach ist der Wagen nur noch ein 8000 Euro teurer Schrotthaufen. Der Sachschaden liegt bei rund 4000 Euro. Die Jungs kamen mit dem Schrecken davon. Allerdings muss sich der 15-Jährige schon strafrechtlich verantworten, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.