Bieswang/Zimmern | Nach Sprengungen Straße wieder frei

Foto: Staatl. Bauamt Ansbach

Nach einer sogenannten Felsberäumung ist die Staatsstraße 2387 zwischen Zimmern und Bieswang wieder für den Verkehr freigegeben. Wegen drohender Steinschlaggefahr am Höhlenstein in der Wolfsschlucht waren insgesamt drei Sprengungen nötig. So konnten die absturzgefährdeten Bereiche der ca. 35 Meter hohen Felstürme beseitigt werden.

Danach wurden die Hänge noch von Spezialisten aus Österreich im Seil hängend von Hand beräumt. Um Steine von der Straße fern zu halten wurde eine Betongleitwand aufgestellt, die im Frühjahr durch einen massiven Steinschlagzaun ersetzt wird. Für diese Arbeiten wird die Straße dann nochmal für mehrere Wochen gesperrt werden müssen.