Buch am Wald | Papierschnipsel überführen Umweltsünder

Symbolbild

Nach etwa einem dreiviertel Jahr, hat die Polizei Rothenburg jetzt einen mutmaßlichen Umweltsünder aufgespürt. Im letzten Frühjahr schmeißt jemand säckeweise Hausmüll in das Froschbächlein zwischen Morlitzwinden und Gastenfelden. Gemeindearbeiter sammeln nicht nur die Säcke ein, sie durchforsten sie auch und finden mehrere Papierreste. Darunter ein alter Tankbeleg und Teile eines sechs Jahre alten Kontoauszugs. Damit kam die Polizei jetzt einem Ehepaar aus dem Raum Dinkelsbühl auf die Spur. Sie erwartet eine Anzeige wegen Gewässerverunreinigung – und dazu noch ein Rechnung der Gemeinde Buch am Wald für ihre Unkosten.