Büchenbach | Nach Großbrand: Obduktion bringt Gewissheit

Nach dem Großbrand von Büchenbach im Landkreis Roth bringt die Obduktion der Leiche nun Gewissheit: Bei dem 73-Jährigen, der tot aufgefunden worden war, handelt es sich um den Bewohner des Hauses. Die Ermittlungen der Polizei haben außerdem ergeben, dass der Rentner mutmaßlich bewusst den Brand verursacht hat. Auf dem Anwesen findet die Polizei an mehreren Stellen zahlreiche Vorrichtungen mit Brandbeschleunigern und auch Gasflaschen. Der Mann wollte offenbar sämtliche Gebäude auf dem Grundstück abbrennen. Die angrenzenden Grundstücke sind von dem Brand verschont geblieben. Der Schaden beläuft sich auf einen niedrigen sechsstelligen Betrag. Das Haus des 73-Jährigen sollte zwangsgeräumt werden.