Bürglein/Heilsbronn | Flüchtlingsfamilie darf bleiben

Ganze 16 Monate lang hat die Gemeinde Bürglein bei Heilsbronn einer syrisch-kurdischen Familie Kirchenasyl gewährt. Jetzt darf die Familie tatsächlich hier bleiben. Viele Bürger, Gemeindemitglieder, Vertreter von Kirchen und Parteien hatten sich für die Flüchtlingsfamilie eingesetzt. Obwohl sie mit dem Kirchenasyl einer drohenden Abschiebung entkamen, waren die 16 Monate eine schwere Zeit für die Eltern, schilderte uns die Pfarrerin aus Bürglein, Dörte Knoch: