Diebach | Stauende übersehen

Symbolbild

Auf der A7 bei Dietfurt kommt es Freitagabend gegen 20 Uhr zu einem größeren Auffahrunfall. Ein 77-jähriger Aushilfsfahrer einer Spedition übersieht ein Stauende an einer Baustelle und fährt mit seinem 40Tonner auf zwei vor ihm stehenden Lkws auf. Der Fahrer hatte Glück, denn er kam mit einer Knieprellung davon, obwohl seine Kabine gut 70 cm eingedrückt wurde. Die beiden anderen Fahrer sind mit dem Schrecken davon gekommen. Die A7 in Richtung Ulm war für drei Stunden teilweise gesperrt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro.