Dinkelsbühl | BUND hält an Klage gegen Ortsumfahrung fest

Symbolbild

Ungeachtet der scharfen Kritik, hält der BUND Naturschutz an der Klage gegen die Ortsumfahrung von Dinkelsbühl fest. Aus der Stadt war die Forderung an den BUND gerichtet worden die Klage zurückzuziehen, da viele ein endgültiges Scheitern der Umfahrung fürchten. Für den BUND ist die Ortsumfahrung, so wörtlich, ein Unsinnsprojekt. Der Autoverkehr würde damit angeheizt und der Flächenverbrauch sei enorm. Mit der möglichen Reaktivierung der Bahnlinie Dombühl-Dinkelsbühl-Nördlingen und einer Entlastungsvariante gibt es Alternativen, so der Landesvorstand. Laut eigener Mitteilung ist der BUND Naturschutz weiterhin gesprächsbereit und wird nach der Kommunalwahl eine öffentliche Veranstaltung zur Klage und ihren Hintergründen anbieten.