Dinkelsbühl | Drei Buchstaben für die Heimat

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Seit fünf Jahren können sich mittelfränkische Autofahrer wieder ein Altkennzeichen an den Wagen heften – und die Dinkelsbühler tun das anscheinend besonders gerne. Nach Informationen der Stadt fährt mittlerweile die Hälfte aller hier zugelassenen Fahrzeuge mit DKB. Auch in den Nachbarkommunen zeigen viele gerne, dass sie sich ihrem Altlandkreis zugehörig fühlen. Insgesamt fast 9.000 Fahrzeuge haben ein DKB-Kennzeichen.