Dinkelsbühl | frische Luft aus der Kiste

Symbolbild

Für die Schulkinder geht es zwar heute erst einmal in die Pfingstferien. Aber dafür haben die Schulen der Stadt Dinkelsbühl ja jetzt Zeit, ein paar große, neue Kästen in den Klassenzimmern aufzustellen. Die Stadt hat nämlich spezielle Luftreiniger angeschafft. Ganze 54 Stück sind es, berichtet die Fränkische Landeszeitung. Sie kosten rund 130.000 Euro, die Hälfte davon hat die Stadt mit Fördergeldern abgedeckt. Aber das ganz normale Fensterlüften sei auch weiterhin eine gute Methode, um für saubere Luft in Klassenzimmern zu sorgen, betonte Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer.