Dinkelsbühl | Geteert und über den Tisch gezogen

Symbolbild

Es klingt wie in einem schlechten Film, was in Dinkelsbühl passiert ist. Drei Männer stellen sich bei einer Bauernfamilie vor und bieten dieser an, den Hof günstig zu teeren. Das Material hatten sie direkt dabei. Die Familie nimmt das Angebot an und die Männer beginnen mit der Arbeit. Als sie damit fertig sind, stellt die Familie allerdings fest, dass der Teerbelag schlecht aufgetragen ist und die Forderung der Männer das Angebot vom Morgen auch um mehrere tausend Euro übersteigt. Der Besitzer des Hofs verständigt die Polizei, doch der Hauptverdächtige kann fliehen. Die anderen beiden Männer werden von den Beamten festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Nachdem sie jeweils eine erhebliche Sicherheitsleistung hinterlegt haben, konnten die beiden wieder entlassen werden. Nach dem Hauptverdächtigen sucht jetzt die Polizei.