Dinkelsbühl | Impotenz und Fremdenhass

Intendant Peter Cahn (links) Dinkelsbühls OB Dr. Christoph Hammer (rechts)

Die Sommerspielzeit am Landestheater Dinkelsbühl ist noch in vollem Gange – Die Theatermacher bereiten sich aber schon auf den Winter vor. Unter anderem erwartet die Besucher eine Komödie, die Themen wie Asyl und Fremdenhass aufgreift. Das Stück „Suche impotenten Mann für’s Leben“ beschäftigt sich mit Beziehungen. Und mit „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ ist auch wieder etwas für Kinder dabei.