Dinkelsbühl | Notlandung auf Acker

©Polizei Dinkelsbühl

Im Dinkelsbühler Ortsteil Esbach musste jetzt ein Kleinflugzeug auf einem Acker notlanden. Die Piper des 51-jährigen Piloten hatte nach seinen Angaben ein Problem mit dem Motor. Bei der Landung ist das Bugrad der kleinen Maschine abgeknickt und der Propeller schlug auf den Acker auf. Der Pilot bleibt unverletzt, die zahlreichen Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, und der Polizei haben die Unfallstelle abgesichert. Der Schaden dürfte rund 50.000 Euro betragen, das Flugzeug wird in den nächsten Tagen von Spezialisten abtransportiert werden.