Dinkelsbühl | Polizei war schneller

Der Dinkelsbühler Polizei entgeht anscheinend nichts: eine Streife entdeckt ein beschädigtes Schild an einer Verkehrsinsel. Nicht weit entfernt, am Straßenrand, ist wohl auch das verantwortliche Auto abgestellt. Der Schaden am Fahrzeug weist auf jeden Fall darauf hin. Vom Fahrer fehlt aber jede Spur, darum werden Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Eine halbe Stunde später taucht ein 23-Jähriger auf der Wache auf und beichtet den Unfall. Weil er zu Fuß von dort zur Polizei laufen musste, konnte er es, laut seinen Angaben, nicht früher melden. Außerdem war er leicht verletzt.