Dinkelsbühl | Premiere unter schwierigen Umständen

Egal ob Sommer- oder Winterspielzeit: Premieren am Landestheater Dinkelsbühl sind normalerweise immer ein großes Fest der Kultur. Bei der Premiere von „Der dressierte Mann“ allerdings ist zumindest das Wort „groß“ in Anführungsstrichen zu sehen. An der rasanten und nie langweilen Komödie sowie den vier großartigen Schauspielern liegt es nicht – vielmehr sind es die neuen Corona-Vorgaben, die dem Intendanten Peter Cahn Bauchschmerzen bereiten. Über 2.000 Kartenbestellungen hatte das Landestheater für den Dezember – wegen der neuen Regeln mussten alle Ticketinhaber kurzfristig angerufen und zum Teil auf andere Vorstellungen vertröstet werden:

Ticket- und Spielplaninfos für das neue Stück „Der dressierte Mann“ gibt es unter landestheater-dinkelsbuehl.de.