Dinkelsbühl | Schwere Verbrennungen nach Betriebsunfall

Bei einem Betriebsunfall heute Morgen in Dinkelsbühl hat eine junge Frau schwere Verbrennungen erlitten. Die 20-Jährige ist heute Morgen in der Firma eines Dinkelsbühler Ortsteils gerade dabei, das Frühstück vorzubereiten. Dabei ist eine Kanne auf dem Servierwagen umgefallen und rund 1,5 Liter kochendes Wasser über ihre Beine und in die Schuhe gelaufen. Da die Frau offenbar nicht sofort um Hilfe gerufen hatte, erlitt sie durch das heiße Wasser schwere Verbrennungen. Die junge Frau aus Ellwangen musste mit einem Rettungshelikopter in eine Münchener Spezialklinik für Hautverbrennungen geflogen werden.