Dinkelsbühl | Tatverdächtige nach Einbruch schnell gefasst

Symbolbild

Einen Einbruch in Dinkelsbühl konnte die Polizei jetzt offenbar schnell klären. Am frühen Mittwochmorgen dringt eine zunächst unbekannte Person in ein Firmengebäude in der Heiningerstraße ein. Auf einem Überwachungsvideo taucht eine Frau mittleren Alters auf. Sie schlägt mit einem Feuerlöscher eine Scheibe des Gebäudes ein und kommt so in den Kfz-Betrieb. Sofort leitet die Polizei eine Fahndung ein. Dabei können die Beamten eine 46-jährige Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Die verschleiert geschickt ihre Identität. Denn sie gibt an, aufgrund einer Erkrankung, ihre Personalien nicht zu kennen. Außerdem hat sie offenbar kurz vor Eintreffen der Polizei ihren Geldbeutel samt Personalausweis in eine Hecke geworfen. Hilft aber nix, wenig später finden Beschäftigte eines Betriebes das Portemonnaie. Über das Diebesgut sagt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts. Die Polizei ermittelt weiter.