Dinkelsbühl | umjubelter „Weibsteufel“

©Hans von Draminski

Eine intensive Intrige in den Alpen, ein Stück über Liebe, Betrug und Eifersucht: Das Drama „Der Weibsteufel“ von Karl Schönherr hat jetzt am Landestheater Dinkelsbühl Premiere gefeiert. Es geht um einen kranken Schmuggler und seine Frau, die aus ihrer Berghütte in die Stadt im Tal ziehen wollen. Kurz bevor sie das Geld zusammenhaben, taucht aber ein neuer Grenzjäger auf – er soll dem Weib des Hehlers schöne Augen machen, um über sie an ihn heranzukommen. Der Schmuggler bekommt Wind davon und versucht den Spieß umzudrehen. Die Zuschauer waren nach der Premiere begeistert:

Spielplan- und Ticketinfos unter landestheater-dinkelsbuehl.de.