Dittenheim | Firmenausflug endet mit einer Menge Ärger

Symbolbild

Ziemlich kurios ist jetzt diese Unfallaufnahme auf der B13 bei Dittenheim abgelaufen. Am späten Abend hält hier ein Auto in Richtung Gunzenhausen an einer Ampel. Ein dahinter fahrendes Auto bemerkt das zu spät und knallt in den Wagen. Hinter ihm ist ebenfalls ein Auto unterwegs. Eine Streife stellt dann fest, dass alle acht Personen aus den drei Autos Firmenkollegen sind. Der Unfallverursacher ist laut Polizei betrunken.
Ein Test ergibt über zwei Promille. Er muss sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein noch vor Ort abgeben. Das wollen die anderen, zum Teil ebenfalls betrunkenen Kollegen, verhindern. Weitere Streifen bringen sie aber unter Kontrolle. Als der Unfallverursacher dann plötzlich den ernst der Lage versteht, schmeißt er sich auf den Boden und schreit lautstark um Hilfe. Ein Notarzt kann bei ihm allerdings nichts feststellen. Er muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.