Dombühl | Auf die Gegenfahrbahn geschliddert

Der heftige Wintereinbruch hat zu zahlreichen Unfällen in ganz Mittelfranken geführt. Dabei hat eine Familie mit zwei Kindern noch einmal Glück gehabt. Auf der Kreisstraße zwischen Dombühl und Schillingsfürst kommt ihnen plötzlich der Wagen einer 69-Jährigen entgegen – und zwar auf der rechten Fahrbahn. Die Frau verliert auf schneeglatter Strecke die Kontrolle über ihr Auto. Sie rammt den Familienwagen und prallt dann in einen Baum. Sie erlitt mittelschwere Verletzungen, die Familie kam mit dem Schrecken davon. Sachschaden: rund 12.000 Euro.