Dombühl | Doppelter Ärger

Symbolbild

Eine Autofahrerin hat sich jetzt doppelten Ärger mit der Polizei eingehandelt. Als die Beamten der Feuchtwanger Polizei sie bei Dombühl kontrollieren, ist es schon nach 22 Uhr. Ohne einen triftigen Grund nennen zu können, hat sie also gegen die Ausgangssperre verstoßen. Außerdem hatte sie vorher offensichtlich mehr als genug getrunken. Ein erster Alkoholtest ergab 0,9 Promille. Die Frau muss damit einen Monat ganz auf ihr Auto verzichten und noch eine Geldbuße zahlen.