Dombühl | Nach Automatensprengung – Polizei hat erste Hinweise

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Dombühl hat die Polizei jetzt erste Hinweise. Die Täter von Dombühl könnten auch für Taten in Heroldsberg und in Hilpoltstein im Landkreis Forchheim verantwortlich sein. Der Ablauf ist da nämlich ähnlich, die Automaten werden mitten in der Nacht gesprengt, Bargeld gestohlen und dann sind die Täter schnell weg. In Dombühl ist das in der Nacht zu Heiligabend der Fall gewesen. Zu dem Fluchtfahrzeug gibt es, laut Fränkischer Landeszeitung, mehr Infos, es soll sich um einen dunklen Kombi von BMW oder Audi handeln, möglicherweise mit dem Kennzeichen „NR“ – zumindest wurde das in Heroldsberg beobachtet. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder auch Personen bemerkt haben.