Dorfgütingen | Taucher im Einsatz

Im Rahmen einer Übung untersuchten Taucher der Feuchtwanger und Dinkelsbühler Wasserwacht in Absprache mit der Stadt den Weihergrund in Dorfgütingen. Mit dabei waren unter anderem, von links: der Technische Leiter der Wasserwacht Ortsgruppe Feuchtwangen Dirk Zeltner, zweiter Bürgermeister Walter Soldner, Simon Binder, Bernd Häßlein, Nico Vetsch und Gerd Hofmann.

In Dorfgütingen haben die Stadt Feuchtwangen und die Wasserwacht zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Regenrückhaltebecken musste nach Informationen dringend mal wieder auf Fremdkörper abgesucht werden. Die Wasserwacht konnte das mit einer nützlichen Übung verbinden. Zwei Stunden lang suchten die Taucher das trübe Gewässer ab und holten alles heraus, was eine potentielle Gefahr darstellen könnte. Sie holten mehrere Äste, Steine und sogar Baumstämme ans Ufer. Eine „Win-Win-Situation“ für Stadt und Wasserwacht, teilt Feuchtwangen in einer Presseerklärung mit.

Ausgestattet mit einer Signalleine untersucht ein Taucher im tieferen Gewässer-bereich den Weiher auf mögliche Gefahren.

Die beiden Wasserretter Gerd Hofmann (links) und Nico Vetsch im Einsatz: Mit einem Stock und durch Ablaufen und Abtasten suchen sie den Boden im ufernahen Bereich auf Fremdkörper ab.

Fotos: ©Stadt Feuchtwangen