Emskirchen-Brunn | Widerstand gegen Polizeibeamte

Finger weg von Drogen! Das beweist eine eskalierte Polizeikontrolle in Brunn bei Emskirchen. Die Polizisten bemerken bei einem jungen Mann Marihuana-Geruch. Eine Durchsuchung ist nicht möglich, der 23-Jährige leistet heftigen Widerstand und verursacht dabei einen Schaden von rund 1000 Euro.

Er springt auf den Dienstwagen und klammert sich an die Scheibenwischer. Die Polizisten müssen Gewalt anwenden. Dabei verletzt sich der Mann an den Händen und muss im Krankenhaus behandelt werden. Dort versucht er eine Tüte Marihuana verschwinden zu lassen. Am Schluss verabschiedet er sich auch noch mit verbotenen Nazi-Parolen. Jetzt muss er sich wegen diverser Straftaten verantworten. Die Polizisten bleiben unverletzt.