Emskirchen | Jugendlicher mit verbotenen Waffen und Böllern

Ein verdächtiger großer Rucksack ist einem Jugendlichen in Emskirchen zum Verhängnis geworden. So wurde eine Polizeistreife an Silvester auf den Minderjährigen aufmerksam. Bei der Kontrolle fanden die Beamten ein Butterfly-Messer und einen Wurfstern, beide Waffen sind verboten.

Außerdem hatte der Jugendliche noch Böller dabei, die zwar legal wären, aber eben erst ab 18 Jahren. Die Sachen wurden von den Polizisten beschlagnahmt und der Junge muss sich jetzt strafrechtlich verantworten. Er wurde dann seinen Eltern übergeben, die von dem Vorfall natürlich wenig begeistert waren. Laut Polizei fiel seine geplante Party damit ins Wasser.