Ansbach | Enttäuschung bei Ansbacher Hochschule

An der Ansbacher Hochschule ist man enttäuscht. Und zwar vom bayerischen Haushaltsentwurf. Lediglich zwei Stellen für den Bereich „digitale Medien“ sind laut Fränkischer Landeszeitung darin vorgesehen. Das passt nicht zu den Ankündigungen von Ministerpräsident Söder von der Hochschule Ansbach als „Journalistenschmiede der Zukunft. Ob ein extra eingerichteter Studiengang mit aktuell 50 Studenten fortgeführt werden kann ist unter diesen Umständen fraglich, so die Präsidentin Ute Ambrosius. Der Ansbacher Landtagsabgeordnete Andreas Schalk bittet in einem Brief den Ministerpräsidenten jetzt um das entsprechende Geld.