Erlangen | Ein Koffer voller Drogen

Ein 29-jähriger Mann aus Erlangen ist mit einem Koffer voller Drogen im Zug quer durch Deutschland gefahren. Am Bahnhof Erlangen klickten für ihn dann die Handschellen. Der Mann verlässt am Erlanger Bahnhof den Fernzug von Berlin Richtung München. Hier kontrollieren die Polizisten seinen Rollkoffer. Schon als sie ihn öffnen, schlägt ihnen der typischer Geruch von Marihuana entgegen. Tatsächlich hatte der 29-Jährige ganze fünf Kilo davon in seinem Rollkoffer. Jetzt läuft gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft.