Erlangen | Ermittlungen wegen versuchter Tötung auf Bergkirchweih

Symbolbild

Nach einer brutalen Prügelattacke auf der Erlanger Bergkirchweih Anfang Juni, ermittelt jetzt die Kripo wegen versuchter Tötung. Die beiden Täter konnten damals fliehen, jetzt wurden aber zwei Verdächtige festgenommen. Ein 23-Jähriger schon Ende Juli, bei einer ähnlichen Tat und ein 24-Jähriger jetzt am Donnerstagmorgen.

Die beiden stehen in dringendem Verdacht, in der Nacht zum 9. Juni einen 21-Jährigen auf der Bergkerwa in Erlangen bewusstlos geprügelt zu haben. Als er auf dem Boden liegt, holt einer von ihnen mit dem Fuß aus und tritt hart gegen den Kopf des Opfers. Der junge Mann hat laut Polizei nur durch Glück und Dank der sofortigen Ersten Hilfe von umstehenden Passanten überlebt. Darum hat das Fachkommissariat für Tötungsdelikte die Ermittlungen übernommen.