Erlangen | Etwas unruhiger Berg

In Erlangen wird derzeit kräftig auf dem Berg gefeiert. Doch zur Halbzeit zieht die Polizei eine eher durchwachsene Bilanz der Bergkirchweih. Die gemeldeten Körperverletzungen haben demnach zugenommen. Doch meist wurden diese anfangs nur verbal von alkoholisierten Bergbesuchern ausgetragen. Einige Male aber kam der Maßkrug als Schlagwerkzeug zum Einsatz. Die Beteiligten wurden zum Glück nur leicht verletzt. Ein 21-Jähriger aus Fürth kommt allerdings nach einem Fußtritt gegen seinen Kopf ins Krankenhaus. Gegen andere Besucher wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Sie hatten sich zu aggressiv verhalten.