Erlangen-Höchstadt | BRK-Kreisverband für Preis nominiert

Mit einem deutschlandweit einzigartigen Projekt ist der BRK-Kreisverband Erlangen-Höchstadt jetzt für den Förderpreis „Helfende Hand 2020“ nominiert. Das Projekt „Gebärdensprachliche Notfallunterstützung“ soll Gehörlosen in Notsituationen besser helfen. Dazu kann beim Notruf der Erlanger Feuerwehr ein ehrenamtlicher Helfer des BRK angefordert werden. Die sind zwar keine zertifizierten Dolmetscher, können aber die Verständigung in Gebärdensprache ermöglichen. Unter helfende-hand-foerderpreis.de kann für das Erlanger Projekt abgestimmt werden. Die Verleihung ist am 23. November.