Erlangen | Nachträgliche Silvesterparty sorgt für eine Menge Ärger

Symbolbild

Ein teure Idee haben jetzt Jugendliche in Erlangen gehabt. Die Polizei wird wegen einer Party zu einem Mehrfamilienhaus gerufen, auf dem Balkon sehen sie schon Personen und aus der Wohnung kommt Lärm. Die Polizisten kontrollieren dann rund ein Dutzend Jugendliche, zwei von ihnen wollen sich ohne Schuhe und über den Balkon davonmachen. Aber auch sie werden angehalten. Die Party wird teuer: die Gastgeberin erwartet, laut Polizei, ein vierstelliges Bußgeld. Auf ihre Gäste kommen je 250 Euro Strafe zu.