Erlangen | Siemens-Betriebsrat glaubt nicht an volle Kürzungen

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Nachdem bekannt geworden ist, dass bei Siemens in der Kraftwerksparte in Erlangen über 500 Stellen abgebaut werden sollen, bleibt der Betriebsrat noch gelassen. Zum einen sollte dies sozialverträglich machbar sein, also ohne betriebsbedingte Kündigungen, zum anderen habe das Unternehmen einen großzügigen Stufenplan vorgelegt. In der ersten Stufe sollen bis September 2020 insgesamt 330 Stellen abgebaut werden, dann nochmal 175.