Erlangen | Solidarität mit Wilfried Siewe

Mehrere Dutzend Menschen haben Freitagmittag für die Freilassung des in Kamerun inhaftierten Erlangers, Wilfried Siewe, demonstriert. Siewe lebt seit 20 Jahren in Deutschland und hat mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft. Bei einem Familienurlaub im Februar wurde er am letzten Tag in Kamerun festgenommen. Angeblich weil er verdächtige Fotos gemacht hat und regimekritische Literatur dabei hatte. Er wird von der Deutschen Botschaft in der Hauptstadt Jaunde konsularisch betreut. Diese Woche wurde er aber wegen angeblicher „Unruhestiftung im Gefängnis“ zu drei Jahren Haft verurteilt.