Erlangen | Verstrahltes Päckchen

©Zoll

Ein einziges Paket hat dafür gesorgt, dass in Erlangen ein ganzes Zollamt evakuiert werden musste. Die Zollbeamten lassen sich vom Empfänger ein Päckchen öffnen, in dem laut Aufschrift ein Erz-Brocken enthalten sei. Dabei kommt gleich ein Strahlenwarnzeichen zu Tage und ein Strahlenmessgerät schlägt tatsächlich an. Statt Erz-Brocken sind nämlich uranhaltige Plättchen der Inhalt des Pakets. Das ganze Zollamt wird evakuiert und das Landesamt für Umwelt muss kommen. Weil die Strahlung zum Glück nicht gesundheitsgefährdend ist, ist die Sendung auch wieder freigegeben. Die uranhaltigen Plättchen sind übrigens für eine wissenschaftliche Vorführung.