Erlangen | Wegen Bedrohung mit Messer – Warnschüsse abgegeben

Symbolbild

In Erlangen musste die Polizei jetzt Warnschüsse abgeben um eine Frau zur Aufgabe zu bewegen. Am Nachmittag kommt die Frau mit einem Messer zur Baustelle im Bezirksklinikum und bedroht ihren Exfreund. Auf die Aufforderung der Polizei das Messer wegzulegen reagiert die Frau nicht, auch Pfefferspray zeigt keine Wirkung. Zwei Warnschüsse müssen die Beamten abgeben – dann hält die Frau kurz inne und kann überwältigt werden. Sie wurde ins Bezirksklinikum eingewiesen.