Feucht | Unbelehrbarer Fahrer

Ganze vier Mal hatte es die VPI Feucht am Samstag mit einem unbelehrbaren Lkw-Fahrer zu tun. An der Rastanlage Feucht fällt einer Streife ein Lkw-Fahrer auf, der sich merkwürdig verhält. Schnell klärt sich: Der polnische Fahrer hat Drogen genommen. Er darf nicht mehr weiterfahren.

Zwei Stunden später taucht der Mann bei der Polizei auf, um die Schlüssel abzuholen. Allerdings steht er immer noch unter Drogen. Erst nach 24 Stunden darf er wieder in den LKW steigen. Dann folgt Besuch Nummer drei. Dieses Mal hat er eine zweite Person dabei, die als Ersatzperson den Lastwagen fahren soll. Die Polizei willigt ein. Allerdings wird der LKW auf der Autobahn bei Fischbach kontrolliert. Und hier sitzt der Drogenkonsument am Steuer. Die Polizei nimmt ihm erneut den Schlüssel ab und er muss mit einem saftigen Bußgeld rechnen.