Feuchtwangen | Ärger um Circus in Feuchtwangen

Symbolbild

Die Hilfsbereitschaft ist groß, doch jetzt scheint es auch immer mehr Ärger zu geben: Die Rede ist von dem auf der Mooswiese in Feuchtwangen gestrandeten Circus Alberti. Anwohner beschweren sich über nächtlichen Lärm. Zudem würden immer mehr Menschen und Fahrzeuge auf den Platz kommen, heißt es. Auch die Polizei war schon da. Die Stadt Feuchtwangen will den Circus erst mal weiter auf der Mooswiese lassen und die Situation beobachten. Sie ist weiter in Kontakt mit der Polizei, duldet aber auch keine weiteren Verstöße. Feuchtwangens Erster Bürgermeister Patrick Ruh: